Latest News

Wichtige Mitteilung bzgl. Bassic-Server

Allgemein | Autor: Sam Steiner Kommentar hinzufügen

wirsindonlineIn den letzten Tagen bestanden massive Probleme mit dem Server. Teilweise war Bassic gar nicht oder nur zum Teil erreichbar.

Heute habe ich die letzten Teile der Datenbank reparieren können. Momentan läuft die Seite wieder “rund”. Ich bin sehr dankbar darüber - es war aber der grösste Crash in diesen 14 Jahren und ich erschrak schon etwas.

Über die längerfristige Zukunft der Plattform mache ich mir Gedanken. Sicher ist: es muss migriert werden auf modernere Systeme (statt der alten Eigenentwicklung).

Wir hatten die Diskussion schon eine Weile früher - da kamen Stimmen auf: “so weitermachen wie bisher”. Diese Option scheint mir nun nicht mehr gegeben. Wer weiss, ob eine Rettung nach einem neuen Crash möglich ist.

Eine solche Migration ist ein grosses Projekt

Ich komme (erzwungenermassen, endlich) zum Schluss: ich bin nicht die richtige Person dafür.

Meine Kapazitäten sind merkbar knapp. Komme nicht mal zum Bassen. Ich mache mir deshalb erzwungenermassen Gedanken über einen Hand-Wechsel für Bassic. Es dient der Plattform (das lässt man nicht so easy auf einem Billig-Shared-Hosting laufen) und es ist einfach nicht realistisch, dass ich die nötige Zeit aufbringen kann.

Wenn jemand mehr Zeit dafür hätte, auch die entsprechenden Connections, könnte man da viel mehr daraus machen. Die Plattform müsste dringend weiterentwickelt werden. Sonst ist bald mal “End of Life”. Das möchte ich verhindern, weil ich glaube, es braucht Orte, wo Basser ihre Erfahrungen, Meinungen und Erlebnisse mit Produkten/Herstellern unabhängig austauschen können.

Dabei ist wichtig für mich (und euch), dass die Plattform unabhängig bleibt. Etwas vom Wichtigsten finde ich die Meinungsfreiheit im Forum. Meiner Meinung nach hat Bassic im Vergleich zu anderen Foren einen anderen Charakter.

Mögliche Szenarien

Ich bin froh, läuft die Geschichte wieder. Möchte der Plattform aber nicht wieder im Weg stehen und wieder “einfach fahren lassen”. Das Signal war deutlich genug. Es gibt für mich verschiedene Szenarien, die ich zum Teil auch schon in direkten Gesprächen ein bisschen erörtert habe:

  • es kam eine Kaufanfrage: meiner Meinung nach macht das keinen Sinn, wenn Käufer nicht “am Thema dran sind”.
  • es könnten Hersteller Interesse haben am Kauf: für mich ein No-Go wegen Meinungsfreiheit.
  • es haben diverse Mitglieder sich bei mir gemeldet: ein Team wäre eine Option (da ist wichtig, dass es Leute sind, die wirklich bereit sind, einen steilen Weg zu gehen. So als Hobby nebenher wird eine solche Migration und professioneller Betrieb eben nicht möglich sein)
  • ich bin im Gespräch mit dem Musikerboard, die die Schwemme von Bassicern auf ihrem Board bemerkt haben und dann sehr schnell technische Hilfe angeboten haben während dem Crash (danke)
  • es gibt Magazine, andere Bass-Websites, die vielleicht Interesse hätten
  • oder eben: weiterlaufen lassen, bis es stirbt. Für mich am einfachsten. Da gibt’s keine störenden Veränderungen, es ist aber Frage der Zeit, bis es nicht mehr funktioniert (weil zB die Software-Plattform nicht mehr vom Hoster unterstützt wird oder die Datenbank abraucht) - dies will ich nicht

Zurzeit scheint mir eine Lösung mit dem Musikerboard am sinnvollsten für Bassic. Die haben Techniker vollzeit bereit für den Betrieb. Sie können auf neuere Systeme migrieren und Bassic am professionellsten als eigenständige Plattform am Leben behalten und weiterentwickeln

(ich möchte lieber nicht, dass Bassic im Musikerboard aufgehen würde - meiner Meinung nach wäre cool, wenn die Bassic-Community eben genau als solche weiter existieren könnte)

Mein Traum - vielleicht Utopie

Es würde sich eine Kombination ergeben. Also ein Betriebsteam von vielleicht 3 engagierten Bassicern (mehr wird kompliziert), die sich zu mehr als nur Hobby-Mods verpflichten. Also ernsthaft beispielsweise ihr Arbeitspensum im Beruf reduzieren. Diese betreuen die Community (Menschen) und arbeiten in Partnerschaft mit dem Musikerboard, das hintendurch die Migration auf ein aktuelles System, den technischen Betrieb und durch ihr Netzwerk auch die Vermarktung der Werbeflächen übernehmen kann (ohne Werbeflächen hätte Bassic nie überlebt, übrigens, Spenden funktionieren nicht).

Warum Leute, die ihr Arbeitspensum reduzieren? Ich würde weitergehen und sagen: diese Leute sollten allenfalls damit etwas verdienen. Habe grossen Respekt vor Freiwilligenarbeit, aber für eine langfristige Lösung muss ein stabiles Fundament da sein. Sonst - ich bin das grösste Beispiel dafür - haben andere Projekte und das tägliche Brot eine höhere Priorität und niemand ist für die Plattform da. Das kennen wir schon und mein Traum wäre anders.

Anfragen und Ideen erwünscht

Ich bin täglich auf Twitter. Auch in Google+. Und sogar mit dem alten System namens E-Mail erreichbar. Da ich mir vorstellen kann, dass eine Flut kommt, bitte ich um kurze E-Mails und keine Anfragen wie “ich habe eine private Website und würde Bassic gerne als Hobby übernehmen”. So ist die Chance grösser, dass ernsthafte Anfragen eine Antwort erhalten :-) (sorry für meine tiefe Kapazität)

0 Kommentare - kommentieren

Bassbau

Teye Bass: Wie ein Custom-Bass ensteht

Teye Bass: Wie ein Custom-Bass ensteht

Der Macher der Teye-Bässe zeigt in seinem Forum Schritt für Schritt die Entstehung eines seiner Bässe. ...

Bassisten | Videos

Bach auf zwei Bassgitarren

Bach auf zwei Bassgitarren

Grzegorz Kosiński spielt “Minuet in D minor BWV 990, Anh. 132 (Johann Sebastian Bach)” gleichzeitig auf zwei Bässen mit der Tapping-Technik. Nicht Mainstream - mal etwas Anderes. Der Pole experimentiert seit einiger Zeit mit Tapping-Techniken auf “multi-saitigen” Bässen. ...

Rätsel

Brätsel-Zeit: Schlumpf?

Brätsel-Zeit: Schlumpf?

Seit Langem wieder mal ein Bass-Rätsel. Punkte zu gewinnen nach den alten Regeln. Gesucht ist der Hersteller dieses Basses und eine auffällige Eigenschaft. Update: Es war gesucht: Ritter mit orangener Hardware. ...

Bässe

Fender: Spaghetti & Transition Logos

Fender: Spaghetti & Transition Logos

Die Fender-Leute, die bekannte Bassta Bass-Fabrikanten, halten sich mittlerweile schon seit einigen Jahren auf dem Markt. Da versteht es sich, dass im Laufe der Zeit die Geschmäcker sich ändern und sich Rezepte danach ausrichten müssen, um optimal-erfolgreich zu bleiben. ...

Allgemein

Ida Funkhouser - BassIda (Bassistin von Prince)

Ida Funkhouser - BassIda (Bassistin von Prince)

BassIda alias Ida Funkhauser (und eigentlich Ida Kristine Nielsen), die für TC Electronic diverse Produkte testet und an Musikmessen vorstellt, ist laut einer kurzen Meldung von TC Electronic nun in die Band von Prince aufgenommen worden. ...

Allgemein

Bassmarkt: Aufgefrischtes Design, bessere Suche

Bassmarkt: Aufgefrischtes Design, bessere Suche

Neben einem frischeren Design, hat Bassmarkt.de nun auch eine stark verbesserte Suchfunktion erhalten. Wer günstiges Bassmaterial sucht, wird dort fündig. Auch viele Tauschangebote. ...

Bässe

Bund/Bundloser Hybrid von Ibanez: Ashula

Bund/Bundloser Hybrid von Ibanez: Ashula

Mit dem Ashula bringt Ibanez eine neuartige Kombination von bundiertem und Fretless-Bass an den Start. Bei einer E-A-D-G-D-G-Stimmung sind die hohen zwei Saiten durchgängig fretless. ...

Setzer's Corner

Setzer’s Corner - Bass Spielen und Singen

Setzer's Corner - Bass Spielen und Singen

Markus gibt dir Anregungen wie du das gleichzeitige Singen und Bass Spielen üben kannst. Dieses Mal in drei Video-Folgen. ...

Allgemein

Die PolyTune-App wird zum Renner

Die PolyTune-App wird zum Renner

Aufgrund der riesigen Nachfrage hat sich TC Electronic dazu entschlossen, das Angebot einen weiteren Tag lang laufen zu lassen. PolyTune wurde über 50000x heruntergeladen, ist aber nicht mehr kostenlos. ...

Allgemein

25000x PolyTune Stimmgerät-App kostenlos

25000x PolyTune Stimmgerät-App kostenlos

TC Electronic hat soeben eine Stimmgerät-Applikation für iPhone veröffentlicht, das auch über einen Bass-Modus verfügt. Die ersten 25000 dieser “Pedale” werden kostenlos abgegeben! ...

Setzer's Corner

Setzer´s Corner - Trocken Üben hat seine Vorteile

Setzer´s Corner - Trocken Üben hat seine Vorteile

Trocken Üben muss gar nicht trocken sein. Markus zeigt dir, warum trocken Üben durchaus Sinn machen kann. ...

Allgemein

Gestohlen: TC Rebelhead 450 und mehr…

Gestohlen: TC Rebelhead 450 und mehr...

Am 16.4.2010 wurde mir in Frankfurt mein tc electronic REBELHEAD 450 Bassamp gestohlen! Die Seriennummer ist 10130307. Der Amp wurde zusammen mit der original tc Tasche geklaut, in der sich noch der Footcontroler RC 4 und zwei teure Vovox Lautsprecherkabel befanden. ...

Allgemein

Warwick mahnt unwichtige Händler bei Kritik ab

Warwick mahnt unwichtige Händler bei Kritik ab

Wer Hintergrundinfos zu den Abmahnungen aus dem Hause Warwick gegen kleine Musikhändler hat, oder zu den Arbeitsbedingungen, wird hiermit aufgefordert, mir diese zukommen zu lassen. ...

Allgemein

Bass-Shirt-Designen - simpelleicht

Bass-Shirt-Designen - simpelleicht

Designen macht Spass: kreiere deine eigenen Basser-Klamotten in wenigen Minuten! Wähle Motiv (inkl Farbe), Kleidungsstück. Positioniere, vergrössere und drehe das Motiv, wie es dir passt. Membernamen mit aufdrucken lassen? Kein Problem… ...

Allgemein

Warner Music gegen Musiker

Warner Music gegen Musiker

Ich möchte hier die Geschichte eines kreativen Bass und Ukulele spielenden Musiker erzählen der mal einen Youtube-Account hatte: Dieser Musiker, nennen wir ihn einfach mal Sebi, hatte einen Youtube-Account, welcher regelmässig mit Ukulele- und Bass-Covers von bekannten Pop- und Rocksongs gefüttert wurde. ...

Allgemein

Stahlharte Blade Picks

Stahlharte Blade Picks

Die Blade-Picks-Idee entstand Mitte 2009 im Gespräch mit dem Bassisten Henning Mehnke, der Stahl schon seit Jahren zum Aufpolieren seines Sounds verwendet. ...